Mallorca-Startseite Reisemagazin-Übersicht


Fünf auf einen Streich - Museen in der Altstadt von Palma

In. Palma, der Hauptstadt Mallorcas, konzentrieren sich die bedeutendsten gotischen und barocken Baudenkmäler der Insel. Berühmte Beispiele hierfür sind die Kathedrale, die Börse, das Schloss Bellver sowie zahlreiche säkulare und religiöse Bauten und Paläste.

Die Stadt verfügt aber auch über die wichtigsten Zeugnisse der Geschichte und Kultur Mallorcas aus allen Epochen, die angefangen bei der Frühgeschichte bis zur heutigen Zeit in verschiedenen Museen zu sehen sind. Museum. Sie haben nun ein gemeinsames Programm entwickelt, um ihren Fundus mit zum Teil komplementären Aktionen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen und somit die Einige dieser Museen sind selbst in historisch bedeutsamen Gebäuden untergebracht. Dazu gehören das Kathedralmuseum, das Diözesanmuseuin, Can Marques, das J. Torrents Lladó Museum und das Mallorca wichtigsten und schönsten Dokumente der mallorquinischen Kultur vorzustellen. Eine gemeinsame Eintrittskarte für die Besichtigung aller fünf Museen wird zum Preis von 10 Euro angeboten.


Kathedralmuseum
Placa de l'Almoina, s/n
07001 Pahna
Tel. 0034‑971723 130; Fax:971 719 387

In dem 1932 gegründeten Museum im Glockenturm der Kathedrale La Seu sind Werke zu sehen, die im heutigen Gottesdienst nicht mehr gebräuchlich sind. Das Erdgeschoss des Turms ist dem13. und 14. Jahrhundert gewidmet. In den beiden Kapitelsälen sind gotische Werke aus dem 15. Jahrhundert und barocke Objekte aus dem 18. Jahrhundert zu sehen. Ferner besitzt das Museum eine gotische Gemälde­ und Skulpturensammlung sowie eine Sammlung von Silberschmiedearbeiten.


Diözesanmuseum
C. d'en Calders, 2
07001 Palma
Tel. 971213 100, ext. 251; Fax: 971725 847

Das‑ Museum befindet sich im Bischofspalast und zeigt Kunstwerke, die aus Pfarrgemeinden und Klöstern stammen. Seine Sammlung umfasst Stücke, die bedeutsam für die Archäologie, die Gotik und Renaissance Mallorcas sind.


Can Marquès
C. Zanglada, 2A
07001 Palma
Tel. 971716 27; www.casasconhistoria.net

Das hervorragend restaurierte Herrenhaus Can Marquès erlaubt eine faszinierende Reise in die Vergangenheit von Pahna um das Jahr 1900. Erzählt wird die Geschichte des gehobenen Bürgertums, sein Alltag und sein Interieur, das private Leben mit all seinen Geheimnissen und Schätz(ch)en.


Museum J. Torrents Lladó
C. de la Portella,
9 07001 Palma
Tel. 971729 835; Fax: 971722 744; www.torrentsllado.com

Das Museum ist Ausstellungsraum für rund 100 Bilder und ehemaliges Wohnhaus des Künstlers J. Torrents Llad6 (1946?1993). Das Landhaus zieht die Besucher durch die Schönheit jedes einzelnen Zimmers in Bann, die der Künstler selbst gestaltete und mit Möbeln aus Frankreich, Italien und Japan ausstattete. Sie sind ebenso faszinierend wie seine Portraits.


Mallorca-Museum
C. de la Portella, 5
07001 Palma
Tel. 971717 50; Fax: 071710 483

Das Mallorca‑Museum ist eine Institution im Besitz des Königreichs Spanien, in dem das kulturelle und geschichtliche Erbe der Insel bewahrt und verbreitet wird. Der Hauptsitz befindet sich in dem Palast "Palau Alamans" in Palma, einem Barockgebäude, in dem aber noch mittelalterliche Elemente zu finden sind. Zum Bestand des Museums gehören Sammlungen des Provinzialmuseums für Schöne Künste, Fundstücke aus archäologischen Grabungen sowie Exponate aus dem Besitz privater Sammler.


Quelle: pairola-media